Sonntag, 20. April 2014

[Rezept] Süße Osterküken aus Hefeteig zum Verschenken - Oder einfach selber essen...

Hallo Engel,
warum sollen eigentlich nur Kinder Ostereier suchen?
Na, weil Erwachsene bei mir Osterküken suchen....
Damit auch die lieben Großen an Ostern nicht leer ausgehen, habe ich süße, kleine, leckere Osterküken aus Hefeteig gebacken.
Ich bin zwar bei weitem keine Foodbloggerin, aber dennoch teile ich sowohl das Rezept als auch die Fotos (bitte keine Foodblogger-Maßstäbe ansetzen, danke!) der fertigen Osterküken sehr gern mit Euch.


Also, Ihr benötigt:
  • 1 Würfel (42g) Hefe
  • 100g Zucker
  • 200ml lauwarme Milch
  • 100g zerlassene Butter
  • 300g Vollkornmehl
  • 300g Weizenmehl Typ 405
  • 2 Teelöffel Salz
  • 2 Briefchen Safran
  • 2 Eier (Größe M)
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Zuckerperlen oder Rosinen oder oder (zum Dekorieren der Augen)
  • ganze oder halbierte Mandeln (zum Dekorieren der Schnäbel)
  • etwas Milch zum "Kleben" der Augen und Schnäbel
  • eine kleine und eine große Schüssel
  • einen Topf zum Zerlassen der Butter
  • Handrührgerät mit Knethaken
  • Schere
  • Pinsel für die Milch zum "Kleben"
  • ggf. Zahnstocher zum Fixieren der Köpfe
  • Backpapier
  • vorgeheizten Backofen (Gas Stufe 3, 200 Grad Celsius Ober-/Unterhitze, 180 Grad Celsius Umluft)
1. Zuerst zerbröckelt Ihr in einer kleinen Schüssel die Hefe und löst sie mit 1 Teelöffel des Zuckers in der lauwarmen Milch auf.

2. Dann mischt Ihr in einer großen Schüssel den restlichen Zucker mit den insgesamt 600g Mehl, den 2 Teelöffeln Salz und den 2 Briefchen Safran. 

3. Nun gebt Ihr die Hefemilch, die 2 Eier und die 100g zerlassene Butter zur Mehlmischung und verknetet das ganze mit dem Handrührgerät (Knethaken nutzen!) zu einem glatten Teig. 

4. Damit der Teig gut aufgeht (zur doppelten Größe), stellt Ihr ihn für etwa 30 Minuten an einen warmen Ort. Ich z.B. stelle den Backofen auf die kleinste Stufe und den Teig hinein. Wenn bei Euch aber die Sonne scheinen sollte oder es noch so kalt ist, dass die Heizung läuft, dann eben einfach in die Sonne stellen oder eben auf die Heizung. 

5. Wenn der Teig also zur doppelten Größe aufgegangen ist, knetet Ihr ihn auf der mit Mehl bestäubten Abeitsfläche nochmal gut durch. Der Teig reicht nun für etwa 10-12 Küken. Dazu 10-12 gleich große Kugel abtrennen. 

6. Aus jeweils einer Kugel eine kleine Kugel für den Kopf und eine große Kugel für den Körper formen und die kleine Kugel auf die große Kugel setzen. Damit die Küken nicht den Kopf hängen lassen oder gar verlieren, könnt Ihr die beiden Kugeln auch mit halbierten Zahnstochern verbinden und mit etwas Milch zusammen"kleben". Aber lasst es Euch gesagt sein: Bei mir lassen immer wieder einige Küken während des Backens den Kopf hängen... Einfach nach dem Backen mit einem Zahnstocher neu zusammenstecken.


7. Dann die kleine Kugel noch mit Augen versehen. Dazu Zuckerperlen, Rosinen (ganz was Ihr lieber mögt) mit Milch eindrücken und festkleben. Den Schnabel entweder mit einer ganzen Mandel oder eben mit zwei halben Mandeln (je nachdem, was Ihr bei eurem Einzelhändler bekommt bzw. was Euch besser gefällt) durch Eindrücken in die kleine Kugel und Festkleben mit Milch gestalten.


8. Mit einer Schere links und rechts die Flügel in die große Kugel schneiden. Hinten mit einer Schere die Schwanzfedern andeuten. Und auf der kleinen Kugel mit der Schere einen Kamm einschneiden. 


9. Nun das ganze auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen (Gas Stufe 3, 200 Grad Celsius Ober-/Unterhitze, 180 Grad Celsius Umluft) etwa 20 Minuten backen.


Fertig sind die Osterküken!
Sie schmecken übrigens mit Butter oder auch mit Marmelade einfach so, so gut! 


Natürlich musste Baco die fertigen Osterküken bewachen, schließlich sollten Sie beim Fotografieren ja nicht davon fliegen....


Ach so, wer mag kann auch einfach eine Henne mit Osterküken backen, dafür einfach den Teig in zwei Hälften teilen, aus einer Hälfte eine Henne wie oben bei den Küken beschrieben formen und aus der anderen Hälfte eben 5-6 Küken. Die Henne gebt Ihr dann ohne die Küken für 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen und die Küken dann nach den 20 Minuten hinzu und backt dann Henne und Kücken weitere 20 Minuten.


So, Ihr Engel, ich wünsche Euch ein frohes Osterfest!

Kommentare:

  1. Awww sind die süß :) Das werde ich mal meiner Mama zeigen, die backt immer so ähnlich aber in Hasen :)
    Nächstes mal frage ich dich lieber auf dem Blog, geht bestimmt schneller. (wegen Wichteln)

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie süüüß :) Die sehen fast schon zu süß zum Essen aus :)

    Frohe Ostern wünsche ich dir, Süße :) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hi :-))

    Klasse Rezeptidee, ist mal was Neues. Muss ich unbedingt ausprobieren......(Wasser im Mund zusammenlauf........)

    LG Chris

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja mega toll aus :o
    Ich hoffe du hattest tolle Ostern und es geht entspannt für dich weiter :)

    AntwortenLöschen
  5. Niedliche Idee , die sehen echt goldig aus
    ... hab am Samstag auch einen Hefezopf gebacken ... Meine Güte ist der groß geworden *gg

    LG und eine schöne Woche wünscht Dir Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Sieht süss aus. Werde die Idee mal im Hinterkopf für nächstes Jahr behalten. LG Romy

    AntwortenLöschen
  7. Ohhhh sehen die lecker aus *yammi* - das Rezept habe ich mir gleich mal für nächstes Jahr abgeheftet. GLG

    AntwortenLöschen
  8. Wie die dir gut gelungen sind! Die sehen so toll aus, waren bestimmt lecker!

    Viele Grüße,
    Verena von whoismocca.com
    Bloglovin' // Facebook // MyStyleHit

    PS: Mein Blog ist nun 1 Jahr alt und deswegen kannst du hier einen Asos-Gutschein im Wert von € 100,- gewinnen! Ich freu mich auf deine Teilnahme! :)

    AntwortenLöschen
  9. Das sind aber süße Osterküken, im wahrsten Sinne des Wortes ;-). Irgendwie sind sie viel zu schade zum Essen. Wenn so ein Küken jetzt vor mir wäre, würde ich allerdings auch mit Genuss reinbeißen ;-).
    Einen schönen Tag wünsche ich Dir.
    LG
    Ari-Ari Sunshine

    AntwortenLöschen
  10. das sieht ja lecker aus ;)
    allerliebste Grüße
    deine Limi ♥
    BUNTGEFLUESTER

    AntwortenLöschen
  11. Oh gott, die sehen ja zuckersüß aus :)
    Das wichtigste ist, dass sie lecker sind. Und ich finde, sie sehen auhc super aus!
    Hoffe, du hattest schöne Osterfeiertage :)

    Liebst
    Svetlana von Lavender Star // BlogLovin //
    Instagram // Faceboook

    AntwortenLöschen
  12. Meine Liebe :* Leider komme ich erst heute dazu, wieder bei dir vorbeizuschauen... Ich hoffe Du hattest ein wundervolles Osterfest!!!
    Also Bentley wäre bei diesem Anblick garantiert nicht ruhig liegen geblieben :o)

    AntwortenLöschen
  13. Oh die sehen ja traumhaft aus ♥ Total süß geworden! :)
    Liebste Grüße
    Vanessa

    www.cashmerebow.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...