Samstag, 1. Dezember 2012

„Positiv zusammen leben!“ - Welt-Aids-Tag

Die Rote Schleife 

(Bildquelle: https://www.welt-aids-tag.de/werdeaktiv/schleifezeigen/virtuelleschleifen.php)
Hallo Engel,
heute möchte ich mich einem Thema widmen, das uns alle angeht!
Seit dem Jahr 1988 soll uns der durch die WHO (World Health Organization, zu Deutsch: Weltgesundheitsorganisation) ins Leben gerufene jährliche Welt-Aids-Tag am 1. Dezember immer wieder an diese Krankheit erinnern. Im Jahr 1996 übernahm die UNAIDS (Joint United Nations Programme on HIV/AIDS, zu Deutsch: Gemeinsames Programm der Vereinten Nationen zu HIV/AIDS) die Organisation des Welts-Aids-Tages.
In jedem Jahr steht der Welt-Aids-Tag unter einem bestimmten Motto. In diesem Jahr lautet es "Positiv zusammen leben!".
In Deutschland erinnern unter anderem die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) in Kooperation mit der Deutschen AIDS-Hilfe (DAH) sowie der Deutschen AIDS-Stiftung (DAS) mit ihrer Kampagne „Positiv zusammen leben. Aber sicher!“ an HIV und Aids.
Es geht darum, zu informieren und zur Solidarität aufzurufen.

Mich begleitet dieses Thema seit meiner Kindheit bzw. Jugend, denn gerade in den 80er bzw. 90er Jahren habe ich dieses Thema als allgegenwärtig erlebt. Auf Aufklärung wurde auch in der Schule sehr viel Wert gelegt. Durch große Kampagnen kam ich nicht drum herum, mich mit diesem ernsten Thema zu beschäftigen.
Doch Aufklärung und ständige Sensibilisierung helfen, weitere Ansteckungen zu vermeiden und Betroffenen vorbehaltlos zu begegnen.
Daher liegt es mir am Herzen, durch diesen kleinen Post einen Beitrag leisten zu können.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) liefert immer wieder aktuelle Fakten.
Denn auch wenn Afrika der Kontinent ist, der am schwersten betroffen ist, so ist die Zahl der Infektionen unter anderem in Osteuropa stark angestiegen.
Und wie sieht es bei uns in Deutschland aus? Etwa 73.000 Menschen leben in Deutschland mit HIV bzw. Aids.
Auch wenn Deutschland eine der niedrigsten Quoten von HIV-Neudiagnosen unter den westeuropäischen Ländern (die diese Zahlen erheben) aufweist, so infizierten sich rund 2.700 Menschen neu mit HIV und etwa 30.000 Menschen sind bisher an den Folgen von Aids gestorben.
Auch wenn neue Medikamente die Lebensqualität und -erwartung deutlich verbessern, so gibt es nach wie vor kein Heilmittel!

Doch eine gesteigerte Lebensqualität lässt sich nicht allein durch verbesserte Medikamente erzielen. Wichtig ist auch, dass wir alle mit diesem Thema offen und informiert umgehen, um Diskriminierung und Ausgrenzung Betroffener vorzubeugen und zur Erhöhung der Lebensqualität beitragen!
Was jede wissen sollte ist, dass eine Übertragung von HIV im (Arbeits)alltag kaum möglich ist. Die überwiegende Anzahl der Infektionen entsteht durch sexuelle Kontakte (circa 90%).

Ihr seid an weiteren Informationen interessiert? Dann klickt hier oder auch oben auf die rote Schleife, um Euch auf der offiziellen Homepage zum Welt-Aids-Tag zu informieren.
Und ansonsten zeigt Euch solidarisch und tragt heute Abend doch einfach eine kleine rote Schleife!
Die ist schließlich ganz einfach gemacht, denn gerade zur Weihnachtszeit hat doch bestimmt jede rotes Geschenkband zuhause und dann fehlt nur noch eine Sicherheitsnadel, um sie an der Kleidung befestigen zu können.

Kommentare:

  1. ich finde dieses thema auch sehr interessant. gott sei dank leidet niemand von meinen bekannten an dieser krankheit.
    ich habe heute mit meiner besten freundin, die medizin studiert, über syphillis geredet. und sie meinte, ohne jetzt homophob zu sein, dass doch viele homosexuelle menschen an syphillis erkranken, da diese bei geschlechtsverkehr kein kondom benutzen da sie eben so nicht schwanger werden können. ich war einfach nur schockiert, denn es gibt doch noch andere dinge als schwanger werden zu können wie aids.
    es müsste viel mehr in aufklärung sowie in forschung gesetzt werden. die heutige medizin ist so weit, vor hundert jahren konnte man noch keinen krebs heilen, heute sind die chancen, wenn früh erkannt, sehr gut... ich bin fest davon überzeugt, dass aids auch eines tages heilbar wird. immerhin sind die überlebenschancen schon um einiges dank medikamenten gestiegen!

    lg
    svetlana

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es gut, dass du das thema ansprichst, denn es ist wirklich wichtig :) Ich wünsche dir einen schönen ersten Advent.

    Viele liebe Grüße, Doreen

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde deine Art zu schreiben wirklich verdammt gut, mir gefällt vor allem, dass du auch solche Texte mit solchen Themen schreibst. Würde mich freuen, wenn du auch einmal bei mir vorbei schauen würdest. :)

    http://madleneleissau.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es auch echt wichtig über das Thema zu informieren. Und wenn man schon mal die Chance hat viele Menschen zu erreichen, die sich vielleicht sonst nicht damit beschäftigen würden..

    Grüße Anda
    P.S. Schau doch mal bei meinem Contest vorbei: http://andabeauty.blogspot.de/2012/11/winter-verlosung-contest.html

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...